Hundesportverein Schwedenstadt Lützen e.V.

 

Aktion: Liebe fürs Leben (ehemals "Helfer auf vier Pfoten")




kostenfreier Tierschutzunterricht für Schulkinder


Kinder und Tiere – ein unzertrennliches Gespann.

Fast jedes Kind wünscht sich ein Haustier - Kinder und Tiere toben gemeinsam, schmusen oder fangen Stöckchen.

Was aber wissen die Kids wirklich über Tiere? Kennen sie ihre unterschiedlichen Bedürfnisse, Persönlichkeiten und Eigenarten? Und was bedeutet es tatsächlich, ein Haustier zu haben?

Um die Kleinen für die Verantwortung zu sensibilisieren, die mit der Anschaffung von Hund, Katze oder kleinem Heimtier verbunden ist, hat PURINA die Initiative „Liebe fürs Leben - Tierschutzunterricht für Schulkinder“ in 2011 gegründet. Partner von PURINA sind der Bundesverband Praktizierender Tierärzte e.V. (bpt) und der Verband für das Deutsche Hundewesen (VDH) mit seinem Mitgliedsverband, dem Deutschen Verband für Gebrauchshundsportvereine e.V. (DVG). Weil Kinder die Tierbesitzer von morgen sind, möchten wir der nächsten Generation möglichst früh Respekt und Verantwortung gegenüber Tieren vermitteln.








Große Liebe – große Verantwortung

Mensch und Tier – Das Verhältnis zwischen Kindern und ihren Vierbeinern steht im Mittelpunkt der Initiative „Liebe fürs Leben“. Wir möchten möglichst früh das Bewusstsein dafür fördern, dass Tiere kostbare Lebewesen sind, die unseren Respekt verdienen. Genauso wie wir selbst haben sie Gefühle und ganz individuelle Bedürfnisse. Wenn wir die verschiedenen Facetten kennen, die ein Tier für seine artgerechte Tierhaltung braucht, können wir maßgeblich zu seinem Wohlbefinden beitragen. Wissen Grundschüler zum Beispiel, woher die Freundschaft zwischen Mensch und Tier stammt? Welche unterschiedlichen Bedürfnisse Kaninchen, Meerschweinchen, Katzen oder Kanarienvögel haben? Und was können wir von Tieren lernen? Diese und viele weitere Fragen sollen im Rahmen des Unterrichts geklärt werden. Dazu gehören auch praktische Tipps, z.B. wie man sich gegenüber einem fremden Hund auf der Straße verhält oder wie man sich einer Katze richtig nähert.

Wir möchten fundierte Sachkenntnisse über die Beziehung zwischen Mensch und Tier vermitteln, um das Verständnis von Kindern für ihre kleinen Freunde zu stärken und damit ein glückliches Zusammenleben von Mensch und Tier zu fördern. Zu diesem Zweck haben wir ein Konzept für Tierschutzunterricht in Grundschulen entwickelt, das aus zwei Elementen besteht.


Macht die Kleinen zu großen Tierschutzexperten

Teste Dein tierisches Wissen, male Dein Lieblingshaustier oder erlerne das kleine Einmaleins der Hundesprache! Die liebevoll gestalteten Arbeitsmaterialien der Initiative „Liebe fürs Leben“ geben auf 30 Seiten einen umfassenden Einstieg in das Thema Tiere und liefern Hintergrundinformationen für unseren Tierschutzunterricht. Die Unterlagen können je nach Bedarf und Kenntnisstand der Schüler als ganzes durchgenommen werden. Darüber hinaus eignen sich aber auch alle Kapitel einzeln oder in vielseitiger Kombination zur Integration in den Unterricht. Der Lehrordner richtet sich speziell an Grundschüler ab dem 1. Schuljahr und wurde in enger Zusammenarbeit mit erfahrenen Pädagogen, einem Bildungsmedien-Verlag sowie Tierschutzexperten erstellt.

Das Unterrichtsmaterial bietet in einer Loseblatt-Sammlung Hintergrundinformationen für den Lehrer sowie Kopiervorlagen und Aufgaben für die Schüler. Der erste Abschnitt widmet sich dem Thema „Kostbare Lebewesen“ und soll Respekt und Achtung vor Tieren fördern. Aufgeklärt wird auch über die unterschiedlichen Lebensräume, Gewohnheiten und Bedürfnisse von verschiedenen Tierarten. Begriffe wie „Wildtiere“, sogenannte „Nutztiere“ und „Haustiere“ werden definiert. Mit Hilfe einer Checkliste können die Kinder testen, ob sie gute Tierbesitzer wären und welches Tier am besten zu ihnen passen würde.

hier ein Auszug aus den Unterrichtsmaterialien:



Das Unterrichtsmaterial enthält neben didaktisch aufbereiteten Informationen, kindgerechten Texten und schönen Illustrationen auch Arbeitsblätter zum Ausfüllen, Forscheraufträge und Checklisten für zu Hause sowie Anregungen zu Diskussionen in der Klasse.

Um die Kinder bestmöglich mit dem Thema vertraut zu machen, kommen die projekteigenen Tierschutzlehrerinnen sowie Tierärzte des bpt bundesweit in die Grundschulen, um den Schülern auf Basis der Materialien mit viel Spaß und Freude alles Wichtige rund um das Thema Haustiere beizubringen.








Der Tierschutzunterricht ist frei von jeglichen Werbezwecken und wird bundesweit kostenlos für Schulen angeboten.


Für weitere Details zum Tierschutzunterricht (Dauer, Integration in den Lehrplan etc.) oder für eine Terminvereinbarung kontaktieren Sie uns unter kontakt@liebefuersleben.net oder unter unserer Telefon-Nummer 040-300 69 68 5.